Tugende Together


„Du solltest, musst du Lehrgeld zahlen, nicht knirschend mit den Zähnen mahlen: Es ist doch das auf dieser Welt am besten angelegte Geld“

(Karl-Heinz Söhler)

Überzeugt davon, dass diese Erkenntnis etwas abgewandelt auch auf Bildungs- bzw Schulgeld zutrifft, wird der Reinerlös des diesjährigen Magdamans in das österreichisch-ugandische Projekt „Tugende Together“ fließen. Mit deiner Teilnahme am Lauf und deiner Konsumation legst du dein Geld daher bestens an, indem du in die Zukunft von Kindern investierst, denen durch die Spendengelder ein Schulbesuch und damit die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht wird.

Der Verein Tugende Together / Bildquelle: Tugende Together

Über Uganda

Die Republik Uganda ist ein ostafrikanischer Binnenstaat mit etwa 35 Mio EinwohnerInnen und eines der ärmsten Länder der Welt (BIP pro Kopf 2017: 564 Euro; zum Vergleich in Österreich: 40 420 Euro). Hauptstadt und zugleich größte Stadt mit ca 1,35 Mio EinwohnerInnen ist Kampala. Die Amtssprachen des Landes, das 1962 von Großbritannien unabhängig wurde, sind Englisch und Swahili.

Seit 1997 besteht in Uganda bis zum 15. Lebensjahr Schulpflicht und jede/r BürgerIn hat Anspruch auf sieben Jahre Unterricht. Obwohl der Besuch der Grundschule grundsätzlich kostenlos ist, können sich viele Familien diesen aufgrund der anfallenden Kosten für Schuluniform und Unterrichtsmaterialien nicht leisten. Für weiterführende sowie private Schulen entstehen zudem Gebühren, welche die finanziellen Möglichkeiten der meisten Eltern übersteigen, so dass nur ungefähr 15% der Kinder in Uganda mehr als sieben Jahre die Schule besuchen. Schließlich werden viele Kinder als Arbeitskräfte zur Erzielung des nötigen Lebensunterhalts gebraucht oder müssen auf jüngere Geschwister aufpassen, so dass ihnen der Bildungsweg teilweise überhaupt verwehrt bleibt.


Schulkinder beim gemeinsamen Basteln mit Paten von TuTo / Bildquelle: Tugende Together

Die Organisation „Tugende Together“

„Tugende Together“ ist ein Verein, der sich aus einem österreichischen und einem ugandischen Team zusammensetzt, die gemeinsam ehrenamtlich und grenzüberschreitend zum einen die Spendenaufbringung in Österreich, zum anderen die Investition der gesammelten Gelder in Uganda organisieren. Entstanden aus einer Freundschaft zwischen zwei Teammitgliedern im Jahr 2012 bemüht sich die gemeinnützige Organisation auf verschiedene Weise, die Bildung junger Menschen in Uganda zu fördern:

  • Patenschaften: „Tugende Together“ sucht laufend Paten und Patinnen, die jeweils ein Kind mit einem monatlichen Betrag von 30 Euro für Schulgebühren, Schulutensilien und Verpflegung unterstützen. Dafür erhalten sie laufend Informationen über ihr Patenkind und haben die Möglichkeit, Geschenke oder Grüße von Vereinsmitgliedern persönlich in Uganda übergeben zu lassen.

  • Fundraising: Mit Patenschaften, Veranstaltungen, Sponsoring von Firmen, Stiftungen und privaten SpenderInnen sowie mit Unterstützungsgeldern von öffentlichen GeldgeberInnen sollen die finanziellen Mittel aufgebracht werden.

  • Eigenmittel: Durch den Betrieb der Schule werden Einnahmen akquiriert – etwa durch die Aufnahme von SchülerInnen, deren Eltern das Schulgeld bezahlen können, die wiederum in das Förderprogramm fließen und benachteiligten Kindern und Jugendlichen zugutekommen.

Schulgruppe, die in einer von TuTo unterstützten Schule sind / Bildquelle: Tugende Together

Neben dem erfolgreichen Betrieb der Patenschaften erwarb der Verein mit den gesammelten Spendengeldern im Jahr 2015 ein Grundstück in einer ländlichen Region im Osten Ugandas, auf dem derzeit eine Schule und ein Kindergarten gebaut werden.

Tugende“ bedeutet übrigens in mehreren Sprachen Ugandas „let’s go“ und verkörpert damit die Intention des Vereins, etwas zu bewegen. In diesem Sinne würden wir uns freuen, wenn du dieses großartige Bildungsprojekt mit deiner Teilnahme am Magdaman unterstützt. Daher gilt für alle Laufbegeisterten das adaptierte Motto: Let’s run!

Mehr Informationen zum Magdaman-Spendenprojekt findet ihr auf http://www.tu-to.org